Wandelthek

Netzmagazin für Bewusstsein und Wandel

21. Juni 2017
von Sven Henkler
Keine Kommentare

Gedanken zur Sommersonnenwende

Litha, die Sommersonnenwende, an diesem Tag hat die Sonne den höchsten Punkt im Jahreslauf erreicht, und zugleich beginnt ihr Rückzug, die Tage werden langsam und zunächst unmerklich wieder kürzer. Es ist der Zeitpunkt, zurück auf die erste und nach vorn auf die zweite Jahreshälfte zu blicken und zu prüfen, was von nun an anders und vielleicht besser gemacht werden kann. Die Hoch-Zeit des Lichtes, der Sonne, ist zugleich der Beginn des Niedergangs des Hellen. Genau dies versinnbildlicht der germanische Mythos von der Tötung des Sonnengottes Baldur.

Weiterlesen →

6. Februar 2017
von Petra Pliester / Jürgen Bräscher
Keine Kommentare

Achtsamkeit – viel mehr als eine Übung

Es macht sehr viel Sinn, Achtsamkeit verstärkt in unser Leben zu integrieren. Das bewusste Ausführen von Handlungen zentriert den Geist und kann Ruhe in unsere Gedanken bringen. In meiner Arbeit als Feldenkrais-Lehrer vermittle ich, achtsam mit sich und seinem Körper umzugehen. Und bezüglich Achtsamkeit werde ich im Unterricht oft gefragt: „Welche Übung kann ich denn zu Hause machen?“ So können Sie sich beispielsweise darin üben, achtsam ein Essen zuzubereiten oder ganz bewusst den Atem fließen zu lassen. Dabei können Sie wertvolle Erfahrungen machen. Doch geht es tatsächlich nur darum, Achtsamkeit in einem geschützten Rahmen zu üben? Wo bleibt die alltägliche praktische Anwendung? Weiterlesen →

30. Januar 2017
von Heinz Klein
Keine Kommentare

Vom Ich zum Sein

Von nichts sind wir Menschen so sehr überzeugt wie von der Idee, dass wir Entscheidungen frei treffen und ebenso frei und autonom unser Leben gestalten können. Doch: An die Bindungen, in die wir seit unseren Kindertagen unmerklich hineingewachsen sind, haben wir uns so gewöhnt, dass wir sie nicht mehr bemerken. Weiterlesen →

27. Juli 2016
von Heinz Klein
Keine Kommentare

TAO – Weg der absoluten und höchsten Freiheit

Heutigentags quellen verschiedenste Formen des TAO nur so hervor, es gibt das TAO der Liebe, das TAO der Fülle, das TAO des Herzens, das TAO der Physik, das TAO des Drachen, das TAO der Selbstheilung, das TAO des Geldes und des Kapitals usw. Doch nach der taoistischen Lehre bleibt TAO für den Menschen unfassbar, unbegreifbar und unnennbar. Worauf gründet dann aber die Zuversicht der taoistischen Meister, dass TAO existiert und mehr ist als eine philosophische Schlussfolgerung? Weiterlesen →

9. Juli 2016
von Norbert Paul
Keine Kommentare

„Human-Reset“ – einmal auf Null und Neustart

Von Computern ist man es gewohnt: herunterfahren und neu starten. Sollte das Herunterfahren nicht klappen, weil das System hängt, wird ein „Reset“ durchgeführt, damit das System weitgehend fehlerfrei wieder starten kann. Manchmal ist es aber auch nötig, ein System ganz neu zu installieren, da es sich total zugemüllt hat, es funktioniert einfach nicht mehr richtig und ist mit anderen Mitteln auch nicht mehr reparabel. – Und was ist mit uns Menschen, wie sieht das bei uns aus? Weiterlesen →

8. Juli 2016
von Nicole Vilja Elisabeth Wagner
Keine Kommentare

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Teil 3: das Erwachen

Wie in den beiden anderen Teilen dieser Artikelreihe dargestellt, verbergen sich in dem Aschenbrödel-Märchen viele Urthemen, eines ist auch, dass nach dem Tod – wie durch ein Wunder – neues Leben erwachen kann. Was zeigt uns das Aschenbrödel dazu? Hat auch bei ihm etwas zu sterben, bevor es zu neuem Leben erwacht? Kann man aus seinen Handlungen Techniken ableiten, um selbst Wunder zu erleben? Weiterlesen →

10. Dezember 2015
von Nicole Vilja Elisabeth Wagner
Keine Kommentare

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Teil 1: das Erwachsenwerden

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist der Märchenfilmklassiker schlechthin. Doch was macht diese Filmversion des beliebtesten Märchenthemas weltweit so einzigartig. Eine von vielen Antworten ist, dass das Erwachsenwerden, Erkennen und Erwachen eines Menschen auf so wundervolle Weise dargestellt wird, auch wenn vieles auf den ersten Blick gar nicht als so gewichtig erscheint. In drei Beiträgen wird hier auf Wandelthek.de auf die Aspekte des Erwachsenwerdens, Erkennens und Erwachens eingegangen, die im Aschenbrödel-Film „verpackt“ sind. Dieser Artikel stellt interessante Aspekte (unter Berücksichtigung der Urprinzipien im Tierkreis) zum Erwachsenwerden im Allgemeinen mit Bezügen zum Aschenbrödel im Speziellen heraus. Weiterlesen →

zum Seitenanfang