Du hast täglich die Wahl Lebensführung

Du hast täglich die Wahl #0

»Geh wählen!« ist die immer wieder gehörte Aufforderung vor der Bundestagswahl. Um den Schein einer mit der Wahl einhergehenden Veränderung beziehungsweise Verbesserung der gegenwärtigen gesellschaftlich-politischen Zustände zu wahren, ist diese Aufforderung zwar nachvollziehbar, allerdings wird ein grundlegender Wandel durch eine Bundestagswahl keinesfalls stattfinden. Ob man nun zur Wahlurne schreiten sollte, um dort seine Stimme zu versenken, ist an dieser Stelle auch nicht von Interesse, vielmehr sollen hier Entscheidungs- und Wahlmöglichkeiten aufgezeigt werden, die uns tagtäglich begegnen und die unsere eigene kleine Welt und somit auch das große Ganze beeinflussen – im positiven wie im negativen Sinne, je nachdem, wie wir uns entscheiden, welche Wahl wir treffen.

»Tut ein Mensch einen Schritt in die richtige Richtung, hilft er der ganzen Menschheit«, schreibt Klaus Bielau in seinem Buch »Heilkunst und Spiritualität. Wege zur Genesung« ebenso wie: »Nur wer anders denkt, verändert die Welt.« Was für den einen utopisch klingt, ist für den anderen einleuchtend: Jeder verändert durch sein Denken und Handeln die Welt um sich herum und darüber hinaus – und dass Veränderungen im Kleinen und im Großen anstehen und vollzogen werden müssen, das steht außer Frage. Nachfolgend sind einige Punkte aufgelistet, die aufzeigen, wo jeder für sich selbst ansetzen kann, um den Weg der Veränderung zu beginnen oder auch weiterzubeschreiten. Auf einige einzelne Punkte wird in nächster Zeit hier auf wandelthek.de mit je einem Beitrag näher eingegangen, um Denkanstöße zu geben oder die als Bestätigung für diejenigen dienen sollen, die bereits eine andere Richtung eingeschlagen haben.

Du kannst jeden Tag wählen:
– worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest
– welchen Gedanken Du Kraft gibst und so Deine Wirklichkeit erschaffen
ob Du Deinen Traum leben, Deine Ziele erreichen willst
– ob Du Dein Tun bestimmst oder andere, ob Du Dein Leben selbst gestalten willst
– ob Du authentisch sein oder eine Rolle spielen willst
– ob Du Dich von der Schöpfung weiter entfernst oder wieder mehr in Einklang mit ihr kommen möchtest
ob Du eigenverantwortlich lebst
ob Du agierst oder reagierst
– ob Du achtsam bist und respektvoll mit anderen, mit Deiner Umwelt, mit allen Lebewesen umgehst
wofür Du Dein Geld ausgibst
– was Du isst und trinkst
– ob Du den Meinungen anderer folgst, sie nachplapperst oder ob Du Dir Dein eigenes Bild schaffst
– ob Du die Welt (ein klein wenig) verändern möchtest.

(Fehlt etwas in der Auflistung, wir freuen uns, wenn Du es in einem Kommentar mitteilst.)

Sven Henkler

Sven Henkler

Sven Henkler, Jahrgang 1975, ist als Verleger und freier Autor tätig. Sein Interesse gilt seit Jahren der Mythenforschung.
Buchveröffentlichungen beim Verlag Zeitenwende (www.verlag-zeitenwende.de):
- Die Zeit der Wiederkehr (1999, vergriffen)
- Das Wilde Heer (1. Auflage 2000, erweiterte Neuauflage 2010)
- Mythos Tier - Geschichte und Mythologie einer ewigen Verbindung (2001, vergriffen)
- Urstoff Wasser - Mythisches Element des Lebens (2004, 2. Auflage 2006)
Sven Henkler

Letzte Artikel von Sven Henkler (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Lesen Sie weiter:
Aus dem Dunkeln ins Helle: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Seit nunmehr 40 Jahren wird alljährlich in der Winter- und vor allem (Vor-)Weihnachtszeit mehrfach der Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“...

Schließen