Wandelthek

Netzmagazin für Bewusstsein und Wandel

Über Wandelthek

wandelthek.de ist ein Projekt des Verlages Zeitenwende und seiner Autoren. Ein Wandel, in persönlicher oder gesellschaftlicher Sicht, wird in deren Büchern immer wieder thematisiert. Doch Themen wie Bewusstseinswandel, Persönlichkeitsveränderung, Selbstfindung, Transformation drängen auch immer mehr in die öffentliche Wahrnehmung. Doch nicht nur persönliche Bereiche des Menschen sind im Wandel begriffen beziehungsweise drängt es Menschen zu Veränderungen, auch in gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und auch gesundheitlicher Hinsicht vollzieht sich da und dort ein Wandel, ein Umdenken, da eingefahrene Strukturen immer mehr als falsch und als nicht zukunftsträchtig erkannt werden.

Auf wandelthek.de werden Texte – vorrangig zunächst von Autoren des Verlages Zeitenwende sowie ohne einen weltanschaulichen und konfessionellen Hintergrund – veröffentlicht, die eben die vielfältigsten Formen und Ausdrucksweisen des Wandels auf verschiedenen Ebenen des menschlichen Seins zum Inhalt haben. Es stehen dabei nicht immer und vorrangig aktuelle Ereignisse und Zeitgeschehen und -phänomene im Vordergrund, Wandel und Bewusstseinsveränderung ziehen sich wie ein roter durch die Menschheitsgeschichte; von Wandel und Transformation zeugen altes Wissen und zeitlose Weisheit, in Büchern und Schriften hinterlassen oder verborgen in Märchen, Mythen, Sagen usw. Man kommt daher nicht an diesen, wenn von Bewusstseinsveränderung oder Wandel gesprochen wird.

Auf diesen Seiten soll nach und nach ein Archiv von Texten zu genannten Themen entstehen, womit sich auch der Name wandelthek.de erklärt: ein in diesem Fall digitaler Ort, ein Raum, eine Sammlung (hierfür steht das Lexem -thek) für Beiträge mit dem Schwerpunkt Wandel sein.

zum Seitenanfang